Foto: mast3r / stock.adobe.com

Professionalität sichtbar machen

Wie Pflegende ihre Arbeit sehen

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz rückt die Profession Pflege in den Fokus. Auftakt der neuen Initiative ist ein Filmprojekt.

Die professionelle Arbeit, die Pflegefachpersonen jeden Tag leisten, erfährt immer noch nicht die Aufmerksamkeit, die ihr zusteht. Jeder Handgriff und jede Handlung in der professionellen Pflege ist dabei Ausdruck von pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen, die zusammen mit beruflicher Erfahrung und persönlicher Kompetenz die bestmögliche Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf gewährleisten. Die Profession Pflege in den Fokus zu rücken ist deshalb das Ziel einer neuen Initiative der Landespflegekammer, die mit einem Filmprojekt zum 12. Mai, dem internationalen Tag der Pflegenden, gestartet ist.

Ein Heilberuf, egal in welchem Setting

Uns ist es wichtig, den Heilberuf Pflege nicht nur in einem Setting zu zeigen, betont Vorstandsmitglied Andrea Bergsträßer. Egal in welchen Bereich der Pflege man arbeite, überall ist professionelles Handeln Kern der Arbeit. „Jeder Bereich der Pflege hat andere Bedingungen. Diesen gerecht zu werden und dabei hohe fachliche Standards umzusetzen ist eine Herausforderung, die nur mit professionellem Handeln gelingen kann“, ergänzt Hans-Josef Börsch, ebenfalls Vorstand der Landespflegekammer.

Zwar seien die Anforderungen in jedem Bereich der Pflege andere, aber das mache den Beruf ja auch so vielfältig und spannend, erklärt Börsch weiter und führt aus: „Es ist ganz klar, dass in der ambulanten Versorgung bei den Menschen zu Hause eine andere Pflege stattfindet als auf einer Infektionsstation, dennoch gehören die Pflegefachpersonen in beiden Settings derselben Profession an.

Diese Vielfältigkeit des professionellen Pflegeberufs haben wir in diesem Film dargestellt. Ein ganz besonderer Dank gilt daher allen Kolleginnen und Kollegen die diesen Film durch ihre persönlichen Aussagen zu dem gemacht haben, was er ist: „Ein Film der zeigt - Wir pflegen professionell.“

(LPflK) b

Hier geht es zum Film

Eine Gesamtansicht der Printausgabe des Magazins der Pflegekammer Rheinland-Pfalz Ausgabe 20 bieten wir Ihnen gleich hier unten. Wenn Sie noch weiter runterscrollen, finden Sie ein pdf des Artikels „Professionalität sichtbar machen“ zum Herunterladen.

https://epaper.pflegemagazin-rlp.de/PFL_2020_Ausgabe_20_DS.pdf

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Pflegekammermagazin in verschiedenen Größen und eine junge und ältere Frau beim Kartenspielen.
Foto: Frauke Boensch

Pflegekammer

Wozu brauchen wir die Kammer?

Der Nutzen einer Pflegekammer wird – etwa auf Facebook – immer wieder diskutiert. Wir haben deshalb die acht wichtigsten Vorteile für Sie zusammengefasst.

Illustration einer Hand mit Megafon und einem blauen und gelben Fleck im Hintergrund.
Foto: Helena Melikov

Politischer Einfluss

Kammer Mitglied in rund 20 Gremien

Mit der Landespflegekammer gewinnen Pflegefachpersonen in Rheinland-Pfalz politischen Einfluss. Wie sieht das konkret aus? Wir geben Ihnen einige Beispiele.

Foto: naypong

Nichts verpassen!

Veranstaltungen im Herbst

Dieses Jahr startet die 4. rheinland-pfälzische Demografiewoche und in Bad Kreuznach findet der 1. Interprofessionelle Pflegedialog statt.

Foto: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Patientensicherheit

Nehmt auch die Bewohner in den Blick!

Bei Patientensicherheit denken die meisten an Krankenhäuser. Doch sie ist auch für die Altenpflege ein wichtiges Thema. Dies hat die Seniorenresidenz des Westpfalz-Klinikums am Welttag der Patientensicherheit deutlich gemacht.