Foto: Jennifer Griffin/Unsplash

Kammerwahl 2021

Wählen lohnt sich - nutzen Sie ihr Wahlrecht!

Im nächsten Jahr wird gewählt: Es findet die Kammerwahl statt. Alle rund 43.000 Pflegenden in Rheinland-Pfalz werden im kommenden Frühjahr die Delegierten der Vertreterversammlung wählen.

Sie bestimmen damit Ihre pflegerische Berufsvertretung in Rheinland-Pfalz für die kommenden fünf Jahre und gestalten die berufspolitischen Schwerpunkte mit. Doch die Wahl ist mehr als die reine Stimmabgabe und beginnt schon viel früher.

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, sich aktiv an der Kammerarbeit zu beteiligen

Durch die Kammerwahl können Sie Ihre Vertreter bestimmen und sicherstellen, dass die Pflegekammer Ihre Interessen und Anliegen – unbeeinflusst vom Staat – wahrnimmt. Gleichzeitig stärken Sie Ihre gesetzliche Interessenvertretung und wirken mit, dass sich die Profession Pflege eigenständig weiterentwickeln kann. Doch nicht nur der Wahltag am 23. April 2021 ist entscheidend. Ebenso wichtig sind kompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind, für die Vertreterversammlung zu kandidieren. Legen Sie los und kandidieren Sie!

Alle Infos zum Ablauf der Wahl und die wichtigsten Termine

Die Vertreterversammlung hat als Wahltag den 23. April 2021 festgelegt. Wahlberechtigt und wählbar ist jedes Mitglied, das im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Gewählt werden kann, wer auf einem ordnungsgemäßen Listenwahlvorschlag benannt ist (§ 11 WahlO). Jeder Listenwahlvorschlag muss von mindestens 150 Wahlberechtigten unterstützt werden (Unterstützerliste). In die Vertreterversammlung werden 81 wahlberechtigte Kammermitglieder gewählt (§ 3 Abs. 2 WahlO). Nur beim Wahlausschuss fristgerecht bis spätestens 1. Januar 2021 sowie formgerecht im Original eingereichte Listenwahlvorschläge können berücksichtigt werden. Jeder Wahlberechtigte kann nur auf einem Listenwahlvorschlag benannt werden und nur einen Listenwahlvorschlag unterzeichnen. Die Wahl erfolgt schriftlich (Briefwahl) und zusätzlich in elektronischer Form (elektronische Wahl oder Onlinewahl). Die Stimmabgabe ist nur einmal – entweder per Briefwahl oder in elektronischer Form – zulässig. Das vorläufige Wahlergebnis wird spätestens am 29. April 2021 festgestellt. Die Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses erfolgt auf der Homepage der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Doch wer leitet die Wahl eigentlich?

Hierfür hat die Landespflegekammer laut Wahlordnung einen unabhängigen Wahlausschuss eingerichtet. Zu Mitgliedern des Wahlausschusses

sind durch die Vertreterversammlung am 4. März 2020 die nachfolgenden Personen bestellt worden:

Wahlleiter: Dr. Bernd Wittkowski

Stellv. Wahlleiter: Dr. Josef Ruthig

Mitglieder: Thomas Geltenpoth, Barbara Lerche, Volker Schullerus, Carina Haag

Stellv. Mitglieder: Tobias Mayer, Silke Becker, Volker Dindorf und Gabriele Zorn-Schwarz.

(LPflK)

Bei Fragen zur Wahl stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle gern zur Verfügung. Mailen Sie Ihre Fragen an: info@pflegekammer-rlp.de

Entscheidung des Landtages

Aufgrund der Corona-Pandemie haben die Landtagsfraktionen von CDU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag im Landtag eingebracht, um die Legislaturperiode der Kammer um einige Monate zu verlängern. So wird im Landtag entschieden, ob die Laufzeit der Kammerorgane anstatt bis zum Frühjahr des kommenden Jahres nun bis zum Jahresende verlängert wird. Sobald eine Entscheidung des Landtages vorliegt, werden wir Sie selbstverständlich informieren.

Eine Gesamtansicht der Ausgabe 21 des Magazins der Pflegekammer Rheinland-Pfalz bieten wir Ihnen gleich hier unten. Wenn Sie sich diesen Artikel ausdrucken möchten, scrollen Sie bitte noch weiter runter: Dort finden Sie ein pdf zum Runterladen!

https://epaper.pflegemagazin-rlp.de/PFL_2020_Ausgabe_20_DS.pdf

Das könnte Sie auch interessieren...

WAHLBEKANNTMACHUNG

Wahl zur Vertreterversammlung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Wahlbekanntmachung gemäß 7 Wahlordnung (WahlO) in der Fassung vom 04.03.2020

Fotos: OBprod / stock.adobe.com
Foto: Clemens Hess

Jetzt schon informieren

Wahl der Vertreterversammlung

Im kommenden Jahr wählen die Mitglieder der Pflegekammer das oberste Organ ihrer Kammer, das „Parlament der Pflege“. Das Wahlrecht ist eines der grundsätzlichen Mitwirkungsrechte der Mitglieder und ist Ausdruck der Selbstverwaltung von Kammern.

Foto: Clemens Hess

Vertreterwahl

„Mehr als eine einfache Stimmabgabe“

Das Wahlrecht ist eines der grundsätzlichen Mitwirkungsrechte der Mitglieder und ist Ausdruck der Selbstverwaltung der Kammern. Um Pflegebedürftige und Pflegefachpersonen in der Pandemie-Zeit bestmöglich zu schützen sowie kleine Wahllisten nicht zu benachteiligen, ist es wünschenswert, die Wahl der Vertreter möglichst um ein Jahr zu verschieben.

Foto: Mathilde Schliebe

Parteien auf dem Prüfstand

Bitte Antworten statt Worthülsen

Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen werden? Vielleicht erleichtert Ihnen unser pflegezentrierter Blick in die Programme der großen Parteien die Entscheidung.