Foto: Ralf Bauer

Pflegetag Rheinland-Pfalz

Studie: Gewalt in der Pflege

Daniel Tucman zeigt beim Pflegetag Rheinland-Pfalz anhand einer Studie, wie Pflegende Gewalt erleben.

Interventionen gegen den Willen von Bewohnern, Pflegebedürftige, die handgreiflich werden oder Pflegefachpersonen, die ihre Macht gegenüber Patienten ausnutzen - Gewalt in der Pflege hat viele Gesichter. Kein Wunder, dass die Forschungslage zu diesem Phänomen mannigfaltig ist. Dabei greifen die meisten Arbeiten jedoch sehr spezifische Aspekte heraus. Allgemeine und repräsentative Zahlen liefert nun erstmals die Studie "Gewalt in der Pflege", für die das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) in Köln rund 400 Pflegefachpersonen und Auszubildende aus verschiedenen Einrichtungen befragt hat. Daniel Tucman, Pflegewissenschaftler und Mitarbeiter des DIP, stellt die Ergebnisse beim Rheinland-Pfälzischen Pflegetag vor.

Weitere Infos über den Pflegetag Rheinland-Pfalz gibt es hier.

Autorin: Kati Borngräber

Mehr über Veranstaltungen rund um das Thema Gewalt in der Pflege lesen Sie im interaktiven Kammermagazin zum Blättern – viel Spaß bei der Lektüre!

Das könnte Sie auch interessieren...

Foto: Ann-Kristina Simon

Am häufigsten gelesen

Best of 2019

In der 18. Ausgabe des Kammermagazins präsentieren wir Ihnen die beliebtesten Beiträge des letzten Jahres.

Foto: TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Pflegeforum

Mehr Resilienz, bitte!

Pflegeforum und Workshops für professionell Pflegende und pflegende Angehörige

Foto: pflegeausbildung.net

Kampagne

Giffey wirbt um die Jugend

Unter dem Motto „Mach Karriere als Mensch“ bewirbt das Bundesfamilienministerium den Beginn der neuen Pflegeausbildung ab 2020.

Foto: Dann Dimmock / unsplash.com

Leserbrief

„Wenn wir nur klagen, finden wir keinen Nachwuchs“

Heike Christmann aus Mainz über das aktuelle Bild der Pflege und negative Schlagzeilen