Foto: Rowohlt Verlag

Buchtipp

Pflegerecht: Orientierung im Paragrafendschungel

Im Pflegealltag spielen zahlreiche juristische Felder eine Rolle. Einen Überblick bietet dieses Buch von Thorsten Müller und Jan P. Schabbeck.

Stehe ich bereits mit einem Bein im Gefängnis? Diese Frage plagt nicht wenige Pflegefachpersonen – etwa, wenn sie Missstände bemerken und sich nicht sicher sind, ob und wie sie darauf reagieren müssen. Tatsächlich ist die Rechtslage häufig kompliziert und schwer zu durchschauen. Schließlich spielen im Pflegealltag zahlreiche juristische Felder eine Rolle – vom Arbeitsrecht über die Haftung bis hin zum Strafrecht.

Pflegerecht – kompakt und übersichtlich

Pflegefachpersonen bei der Orientierung im Paragrafendschungel helfen – das ist das Ziel des Praxishandbuchs Pflegerecht. Die Autoren Thorsten Müller und Jan P. Schabbeck sind seit Jahrzehnten mit dem Thema Pflegerecht in der Lehre und Beratung im Gesundheitswesen unterwegs. Basierend auf ihren Erfahrungen beantworten sie auf 446 Seiten die typischen juristischen Fragen rund um die Pflege – übersichtlich, kompakt und praxisnah.

Autorin: Kati Borngräber

Das könnte Sie auch interessieren...

DbfK-Broschüre

Whistleblowing und Gefährdungsanzeigen

Die Broschüre „Achtung – Risiko“ des DBfK soll Pflegende dabei unterstützen, ihrer professionellen Verantwortung nachzukommen – und sich dabei abzusichern.

Vorteile der Weiterbildungsordnung

"Selbstbestimmt und basisdemokratisch"

Was macht die Weiterbildungsordnung eigentlich so besonders? Die beiden Begutachterinnen klären auf.

Psychiatrie

Urteil zur Fixierung

Hochrelevant für die psychiatrische Pflege: Bundesverfassungsgericht urteilt, dass Patienten nur weniger als eine halbe Stunde fixiert werden dürfen.

Beitragsverfahren

Bye-bye Bürokratiemonster!

Kammermitglieder haben es jetzt leichter, sich einzugruppieren. Die Umstellung ist komplex – doch sie vereinfacht das Beitragsverfahren.