Foto: Mathilde Schliebe

Kammerbewegung

Pflegekammern arbeiten auf Bundesebene zusammen

Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein stärken die Zusammenarbeit der Kammern auf Bundesebene. Die Konferenz der Pflegekammern geht im Juni an den Start.

Pflegekammern auf Bundesebene

Die Landespflegekammern Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben sich am 1. Juni zu einer Pflegekammerkonferenz zusammengeschlossen. In dieser Arbeitsgemeinschaft auf Bundesebene können künftig alle Landespflegekammern mitwirken, deren Unabhängigkeit durch Eigenfinanzierung gewährleistet ist. Ziel ist es, wesentliche Themen der Berufsgruppe wie eine Berufs- oder Weiterbildungsordnung zwischen den Ländern zu harmonisieren sowie die Interessen der Mitglieder auf die Bundesebene zu tragen. „Mit der Pflegekammerkonferenz wird eine Arbeitsgemeinschaft der Kammern auf Bundesebene geschaffen, in der sich alle eigenfinanzierten und damit unabhängigen berufsständischen Selbstverwaltungen einbringen und für die Berufsgruppe organisieren können. Damit bekommen die professionell Pflegenden endlich eine kraftvolle Stimme auf Bundesebene. Wir werden uns nicht in föderalen Strukturen verlieren, sondern gemeinsam bundesweit agieren“, betonen die Kammerpräsidentinnen, Patricia Drube und Sandra Mehmecke, sowie Kammerpräsident Dr. Markus Mai.

Kammerbewegung in Sachsen

Das Thema Pflegekammer keimt in Sachsen immer mal wieder auf. So auch beim "Interprofessionellen Gesundheitskongress" in Dresden im April, wo sich Vertreter aus Politik und Gesundheitswirtschaft sehr deutlich für die Gründung einer Pflegekammer aussprachen. Bei einer Befragung im Jahr 2011 waren 69,8 der Pflegefachpersonen für eine Kammer, Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) waren die Zahlen aber nicht überzeugend genug.

Pflegering in Bayern

Anfang April hat die Vereinigung der Pflegenden in Bayern mit ihren bisher rund 550 freiwilligen Mitgliedern ein Präsidium sowie einen Vorstand gewählt. Präsident bleibt der Vorsitzende des Gründungsausschusses, Georg Sigl-Lehner. Auch mit Agnes Kolbeck (1. Vizepräsidentin) und Sonja Voss (2. Vizepräsidentin) gibt es bekannte Gesichter der Gründungsphase an der Spitze.

Autorin: Kerstin Werner

Das könnte Sie auch interessieren...

Work in Progress

Die Bundespflegekammer im Aufbau

Was tut sich zum Thema Selbstverwaltung in der Pflege aktuell? Was ist der Stand zur Bundespflegekammer?

Kommentar

Pflege auf der politischen Agenda

In Bund und Ländern wird die Entwicklung der professionellen Pflege angegangen. Ein Kommentar von Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer.

Pflegetag Rheinland-Pfalz

"Wir müssen lauter werden!"

Austauschen, vernetzen, gestalten: Rund 1.400 Besucher kamen im April zum zweiten Pflegetag Rheinland-Pfalz in der Mainzer Rheingoldhalle.

Kammerbewegung in Deutschland

Wer macht was in Sachen Pflegekammer?

Die einen wählen, die anderen haben gewählt und einige stimmen ab – Neuigkeiten der Kammerbewegung in Deutschland.