Roter-Teppich-Pflegekräfte-am-Arbeitsmarkt-Pflege

Ausgabe Nr. 03/2017

PFLEGEKAMMER interaktiv – Arbeitsmarkt Pflege

Diese Ausgabe widmet sich dem Arbeitsmarkt Pflege. Wie verändert sich die Arbeitssituation in der Pflege? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer?

Die Politik blickt sorgenvoll auf den drohenden Pflegenotstand, die Arbeitgeber setzen alle Energie daran, Pflegekräfte zu finden und im Beruf zu halten. Klare Gewinner dieser Entwicklung sind die Arbeitnehmer. Sie hatten noch nie so viele Möglichkeiten, ihre Arbeitsbedingungen mitzubestimmen oder sich auf bessere Jobangebote zu bewerben. “Wie hätten Sie es denn gern“, heißt daher auch die provokante Frage unseres Schwerpunktthemas, das die starke Bewegung amArbeitsmarkt Pflege, aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven betrachtet.

Bildnachweis: Helena Melikov

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...

Illustration einer Deutschlandkarte

Fachkräftemangel

Pflege-Hilfe aus dem Ausland?

Können Pflegefachpersonen aus anderen Ländern den Fachkräftemangel in Deutschland lösen? Und wie kann eine Integation erfolgreich gelingen?

ZQP-Datenbank

Leitlinien und Expertenstandards jetzt einfach auffindbar

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat seine kostenlose Datenbank für pflegerelevante Leitlinien und Standards aktualisiert.

Frau blickt auf eine Landschaft in Norwegen

Studienreise nach Norwegen

Demenz im hohen Norden

Wie läuft die Versorgung von Menschen mit Demenz in Norwegen ab? Auf einer Studienreise verschafften sich 25 Teilnehmer einen Eindruck, wie der Umgang mit Demenz auch sein kann.

Miniaturpflegekräfte auf rotem Teppich

Schwerpunkt

Fachkräftemangel: Begehrte Pflegekompetenz

Wie der Fachkräftemangel den Arbeitsmarkt der Pflegebranche beflügelt und Bewerbern neue Möglichkeiten eröffnet.