Foto: istock

Weiterbildung

Pflegefachpersonen als Tester gesucht!

Neue Weiterbildungsangebote für Pflegefachpersonen. Besonders willkommen: Teilnehmer aus der ambulanten Pflege. Jetzt anmelden und kostenlos teilnehmen.

Regionale Entwicklung trotz Fachkräftemangel? Das geht, meinen Forscher der Hochschule Kaiserslautern, der Technischen Universität Kaiserslautern und der Hochschule Ludwigshafen am Rhein. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt EB haben sie evidenzbasierte wissenschaftliche Weiterbildungskurse entwickelt, die Fachkräfte fit machen sollen für den spezifischen Bedarf in der Westpfalz.

Kurs mit Schwerpunkt Pflegeschulung oder Demenz

Zwei für das Teilprojekt EB-Pflege und Gesundheit konzipierte Kurse an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein sind nun so weit, dass Pflegefachpersonen sie ab Herbst 2018 in einem ersten Probedurchlauf ganz oder teilweise testen können. In dem einen Kurs geht es um Versorgungsstrategien und psychosoziale Unterstützung für ein Leben mit Demenz zu Hause, der zweite Kurs befähigt zum Beraten, Informieren und Schulen in der Pflege. Die Teilnahme an den Erprobungskursen ist kostenlos und steht allen Pflegefachpersonen mit einer abgeschlossenen dreijährigen Ausbildung offen. Besonders willkommen sind Beschäftigte der ambulanten Pflege, aber auch interessierte Pflegefachpersonen aus der stationären Alten- und Krankenpflege können sich einschreiben. Der Kursablauf ist so flexibel gestaltet, dass sich die Weiterbildung gut mit dem Pflegeberuf vereinbaren lässt.

Autor: Kati Borngräber

Den Link zur Anmeldung sowie weitere News finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren...

Innovationsfonds

Mission Wundversorgung

Das Innovationsfondsprojekt „VersorgungsManagement Wunde in Rheinland-Pfalz“ bildet Pflegefachpersonen zu Experten im Bereich der Wundversorgung aus.

Neu seit 1. Oktober 2017

Entlassmanagement im Krankenhaus

Der Gesetzgeber fordert seit dem 1. Oktober 2017 ein strukturiertes Entlassungsmanagement nach einem Krankenhausaufenthalt. Was sich dadurch ändert?

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Berufsbild Pflege: Das Potenzial ist unerschöpflich!

Akademisierung der Pflege? Das ist nur ein Teil des facettenreichen Pflegeberufes, der unterschiedlichste Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet.

Kontinenzförderung

Pflege ohne Plan? Ihre Meinung ist gefragt!

Irgendwie machen wir das schon ... Behandeln Pflegekräfte Kontinenzförderung tatsächlich so unsystematisch? Teilen Sie uns Ihre Erfahrung mit!