Fachkräftemangel

Pflege-Hilfe aus dem Ausland?

Können Pflegefachpersonen aus anderen Ländern den Fachkräftemangel in Deutschland lösen? Und wie kann eine Integation erfolgreich gelingen?

Fachkräftemangel ist ein gesellschaftliches Problem; Fachkräfte werden überall benötigt, aber insbesondere in der Pflegebranche!

Und die Studienlage ist eindeutig, was den zukünftigen Bedarf an Pflegefachpersonen in Deutschland betrifft.

Klar ist auch, dass der gesamte Bedarf an Pflegefachpersonen nicht allein über deutsche Auszubildende gedeckt werden kann. Naheliegend ist daher die Idee, gezielt Interessenten im Ausland für Deutschland anzuwerben.

Können ausländische Pflegekräfte wirklich einen Beitrag zur Entschärfung des Fachkräftemangels leisten und dem Pflegenotstand entgegenwirken? Und weshalb tun wir uns in Deutschland so schwer damit?

Autor: Ulrike Steinecke

© Rainer Ammende

Das könnte Sie auch interessieren...

Foto: Ann-Kristina Simon

Am häufigsten gelesen

Best of 2019

In der 18. Ausgabe des Kammermagazins präsentieren wir Ihnen die beliebtesten Beiträge des letzten Jahres.

Foto: TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Pflegeforum

Mehr Resilienz, bitte!

Pflegeforum und Workshops für professionell Pflegende und pflegende Angehörige

Foto: pflegeausbildung.net

Kampagne

Giffey wirbt um die Jugend

Unter dem Motto „Mach Karriere als Mensch“ bewirbt das Bundesfamilienministerium den Beginn der neuen Pflegeausbildung ab 2020.

Foto: Dann Dimmock / unsplash.com

Leserbrief

„Wenn wir nur klagen, finden wir keinen Nachwuchs“

Heike Christmann aus Mainz über das aktuelle Bild der Pflege und negative Schlagzeilen