Foto: Kati Borngraeber

Interview zum Expertenstandard Demenz

"Menschen mit Demenz sind eigenwillig ..."

"... und der Expertenstandard ist es auch!" so Marita Keßler. Welche Impulse aus der Praxis sie mit in den Expertenstandard einbringen konnte, erzählt die Gesundheits- und Krankenpflegerin und Leiterin eines ambulanten Pflegedienstes im Interview mit dem PFLEGEKAMMER Magazin

Als Vertreterin der Praxis gab Marita Keßler wichtige Impulse für den Expertenstandard. Im Interview erzählt die Pflegedienstbetreiberin aus Mayen, worauf es bei der Versorgung von Menschen mit Demenz aus ihrer

Sicht ankommt.

Frau Keßler, alle Mitglieder der Arbeitsgruppe mussten sich für die Mitarbeit am Expertenstandard bewerben.

Aus welchem Grund wollten Sie dabei sein?

Marita Keßler: Ich arbeite seit Anfang der 1990er-Jahre ausschließlich mit Menschen mit Demenz. Mir macht das unheimlich viel Spaß, ganz besonders, wenn ich Interventionen wie Validation anwende. Also dachte ich mir, dass ich als Vertreterin aus der Praxis die richtige Expertin für diese Arbeitsgruppe bin.

Warum ist der Expertenstandard für die Pflege von Menschen mit Demenz wichtig?

Marita Keßler: Weil die Pflege den Blick auf das Wesentliche verloren hat. Viele sehen nur die Defizite Menschen mit Demenz gelten oft als verrückt. Es wird Zeit, den Fokus wieder auf die Personen zu rücken, die wie wir alle eine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft haben. Pflege bedeutet mehr als Essen reichen, anziehen oder auf die Toilette bringen – vor allem dann, wenn der Pflegebedürftige den Sinn dieser Handlungen nicht mehr versteht. Hier hat eine wertschätzende und empathische Betreuung einen besonders hohen Stellenwert.

Lesen Sie hier das vollständige Interview im Magazin.

Autor: Kati Borngräber

Das könnte Sie auch interessieren...

Neuer Expertenstandard Demenz

Die Person im Fokus

Der neue Expertenstandard Demenz empfiehlt eine interdisziplinäre Versorgung, die individuelle Bedürfnisse berücksichtigt. Klingt gut – aber ist das realistisch?

Expertenstandard

Demenzsensibles Krankenhaus

Das Franziskus-Hospital Harderberg und das Marienhospital Osnabrück haben Großes vor: Die beiden Krankenhäuser wollen demenzfreundlich werden.

Kommentar

"Wir als Berufsgruppe müssen das Qualitätsniveau festlegen! "

Der neue Expertenstandard Demenz wurde am 6. Oktober auf der neunten Konsensus-Konferenz vorgestellt. So beurteilt die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz die Neuerungen.

Interview zum Expertenstandard Demenz

Der zähe Kampf um die Humanisierung der Demenzpflege

Für Christian Müller-Hergl geht es beim Expertenstandard nicht um bestimmte Interventionen, sondern um ein grundlegendes Pflegeverständnis. Der Altenpfleger und Theologe im Interview zum neuen Expertenstandard Demenz .