Foto: Marc Tran, Helena Melikov

Ausgabe Nr. 12/2019

Kammermagazin interaktiv – Sichere Kommunikation

Wer kommunikative Situationen in der Pflege nicht hinterfragt, gefährdet Patienten und Bewohner. Ausgabe 12 des Kammermagazins sendet eine klare Botschaft.

Kommunikationsgewohnheiten zu ändern, ist gar nicht so leicht. Vielleicht ist es sogar eine größere Herausforderung, als Süßigkeiten oder Zigaretten aufzugeben – basiert die Kommunikation doch auf Annahmen, die viele seit ihrem Einstieg in den Pflegeberuf verinnerlicht haben. Im aktuellen Kammermagazin geht es daher um Kernkompetenzen für eine sichere Kommunikation. Wer sich diese aneignet, tut etwas für die Sicherheit von Patienten und Bewohnern. Und das ist noch nicht alles, denn weniger Missverständnisse bedeuten in der Regel auch weniger Stress und Konflikte auf der Arbeit.

Weitere Themen in dieser Ausgabe: Wie Menschen mit Demenz im Krankenhaus identifiziert und erkennbar gemacht werden und warum Pflegefachperson der ideale Beruf für passionierte Tattoo-Träger ist. Außerdem startet die neue Reihe „Wissenschaft hautnah“ mit einer Studie über Alkohol im Alter und zum Auftakt der Serie „Das perfekte Team“ stellen wir die Station 9 des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer vor.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Das könnte Sie auch interessieren...

Sichere Kommunikation

5 Gründe, warum Kommunikation oft schief geht

Botschaft gesendet, Botschaft angekommen. Das ist unsere Überzeugung. Doch sie ist falsch. Ein dramatisches Fallbeispiel verdeutlicht dies.

Sichere Kommunikation

Schluss mit den gefährlichen Gewohnheiten!

Missverständnisse schaden Patienten und Bewohnern. Im Schwerpunkt der Ausgabe 12 erfahren Sie, wie Sie sich eine sichere Kommunikation antrainieren.

5 Tipps für Pflegende

Sicher kommunizieren

Fünf Kernkompetenzen, mit denen Pflegefachpersonen typische Kommunikationsfehler verhindern können.

Kommunikations-Workshop

„Wir wollen mehr über die Kammer erfahren“

Erstmals trafen sich Vizepräsidentin Sandra Postel und Kammermitglieder zu einem Kommunikations-Workshop.