Image
Angehörige von Heilberufen benötigen einen elektronischen Heilberufsausweis, um Zugriff auf die Anwendungen der Telematikinfrastruktur zu erhalten.
Foto: Foto: MAGS.NRW/Bezirksregierung Münster
Angehörige von Heilberufen benötigen einen elektronischen Heilberufsausweis, um Zugriff auf die Anwendungen der Telematikinfrastruktur zu erhalten.

TELEMATIKINFRASTRUKTUR

Jetzt den elektronischenHeilberufsausweis beantragen

Angehörige von Heilberufen erhalten ab 2024 Zugriff auf die elektronische Patientenakte oder das E-Rezept über ein entsprechendes Kartenlesegerät. Erforderlich ist dafür der elektronische Heilberufsausweis, den Beschäftigte aus der Pflege über das elektronische Gesundheitsberuferegister ab sofort beantragen können.

Die Telematikinfrastruktur (TI) soll alle Akteure des Gesundheitssystems miteinander vernetzen und umfasst unter anderem die elektronische Patientenakte (ePA), das elektronische Rezept und die elektronischen Notfalldaten. Die neue Struktur soll den Austausch von Patientendaten erleichtern und Zeitersparnis im Arbeitsalltag bieten. Im Kern sollen papierbasierte Abläufe zunehmend durch digitale Prozesse ersetzt werden.

Neben Arztpraxen, Krankenhäusern und Apotheken werden ab Januar 2024 weitere Leistungserbringer sukzessive an die TI angeschlossen, dazu gehören auch Pflegeeinrichtungen und Pflegefachpersonen.

Daher können ab sofort alle Beschäftigten aus der Pflege über das elektronische Gesundheitsberuferegister (eGBR) einen elektronischen Heilberufsausweis, kurz eHBA, und im Anschluss daran die Institutionskarten SMC-B für ihre Einrichtungen beantragen. Das gilt auch für Pflegeberater (Beratungsstellen nach § 7a SGB XI oder nach § 37 Abs. 7 SGB XI).

Bereits bis zum 1. Januar 2024 müssen sich die Erbringer von häuslicher Krankenpflege und Erbringer von außerklinischer Intensivpflege (nach § 360 Abs. 8 SGB V – Gesetzliche Krankenversicherung) an die Telematikinfrastruktur anschließen. Pflegefachpersonen von ambulanten Pflegediensten sollten nach Rücksprache mit ihren Arbeitgebern zeitnah ihre Anträge für den elektronischen Heilberufsausweis stellen, um lange Wartezeiten von der Antragstellung bis zur Ausstellung des elektronischen Heilberufsausweises zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren...