Download-Symbol des Magazins der Pflegekammer
Foto: Helena Melikov-melikov.de

Gewaltberatung

Hilfe bei Gewalterfahrungen: Service und Beratung

Was tun, wenn es zu Gewaltfällen in Pflege-Settings kommt? Diese Beratungsstellen können helfen.

Wenn Patienten, Bewohner oder deren Angehörige mit der Pflege unzufrieden sind, wissen sie oft nicht, wie sie vorgehen können. Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz hat nun eine Liste zusammengestellt, in der sich die Kontaktdaten von hilfreichen Anlaufstellen finden, etwa von Krankenkassen, Pflegestützpunkten, Pflegeberatungen und ausgewiesenen Beschwerdetelefonen.

Es handelt sich um eine atmende Liste, die fortlaufend erweitert und angepasst wird. Sie ist speziell auf Rheinland-Pfalz zugeschnitten und kann hier heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Foto: Nina Tiefenbach-kombinatrotweiss.de

Dossier

Gewalt in der Pflege

Was tun, wenn Pflegefachpersonen zu Opfern von Gewalt werden? Experten und Praktiker verraten, was Betroffene in Sachen Gewaltprävention tun können.

Foto von Herrn Bösch von der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz mit einer blauen Sprechblase
Foto: AKIRA | fotografie

Pflegekammer thematisiert Gewalt

Kleiner Hieb, große Wirkung

Gewalterlebnisse müssen nicht schweigend ertragen werden. Interview mit Hans-Josef Börsch, Vorstandsmitglied der Pflegekammer RL-P.

Foto: jens schuenemann jps-berlin.de

Corona

16 FAQs zur Corona-Prämie

Fest steht: Der Bonus kommt. Doch wann? Und: Wer erhält ihn und wer zahlt ihn? Ein Überblick

Pflegefachkraft im blauen Hemd hält die Hand einer pflegebedürftigen Frau
Foto: Cecilie_Arcurs

Generalistik

Altenpflege wird Pflege zweiter Klasse

Generalistik auf den Kopf gestellt: Für die Altenpflege plant das Kabinett einen eigenen, weniger anspruchsvollen Abschluss.