Foto: Nina Tiefenbach-kombinatrotweiss.de

Dossier

Gewalt in der Pflege

Was tun, wenn Pflegefachpersonen zu Opfern von Gewalt werden? Experten und Praktiker verraten, was Betroffene in Sachen Gewaltprävention tun können.

Fliegende Fäuste, kippende Stühle, aber auch Beschimpfungen und Wutanfälle erleben Pflegende immer häufiger. Im Schwerpunkt-Dossier des interaktiven Kammemagazins erfahren Arbeitgeber und Mitarbeiter, wie sie souverän mit Gewalt umgehen oder – noch besser – dazu beitragen können, dass es gar nicht erst zu Gewaltfällen kommt. So verrät etwa eine Präventionsexpertin im Interview, wie Einrichtungen konkret Gewalt gegen Pflegefachpersonen vorbeugen können. Neben zahlreichen Tipps rund um Gewalt in der Pflege zeigen darüber hinaus Best-Practice-Beispiele, wie gelungene Gewaltprävention in der Praxis aussehen kann. Wer sich nach der Lektüre noch intensiver mit dem Thema Gewalt in der Pflege beschäftigen will, erhält in dem Dossier nützliche Hinweise rund um Vorträge und Diskussionsrunden – etwa beim Pflegetag Rheinland-Pfalz.

Das könnte Sie auch interessieren...

Pflegekammer thematisiert Gewalt

Kleiner Hieb, große Wirkung

Gewalterlebnisse müssen nicht schweigend ertragen werden. Interview mit Hans-Josef Börsch, Vorstandsmitglied der Pflegekammer RL-P.

Fachtag Gewaltprävention

Der Gewalt vorbeugen

Über Gewalt in der Pflege spricht niemand gern. Ein Fachtag in Mainz am 9. November will helfen, durch gelungene Praxisbeispiele die Sprachlosigkeit zu überwinden.

Ausgabe Nr. 07/2018

Kammermagazin interaktiv – Gewalt in der Pflege

Gewalt in der Pflege richtet sich nicht nur gegen Patienten und Pflegebedürftige, sondern auch gegen Pflegefachpersonen – und zwar öfter, als man denkt.