Foto: Nina Tiefenbach-kombinatrotweiss.de

Ernährung in Pflege-Settings

Gesunde Ernährung

Pflegende, Patienten, Bewohner: Ihnen allen fällt es oft schwer, sich ausgewogen zu ernähren. Die Gründe sind ebenso vielfältig wie die Lösungsansätze.

Das Dossier dieser Ausgabe nimmt Essen und Trinken aus verschiedenen Perspektiven unter die Lupe. Von vollwertigen Snacks für Pflegefachpersonen über Mangelernährung im Krankenhaus bis hin zum Expertenstandard Ernährungsmanagement. Zwei Experten-Interviews liefern Pflegefachpersonen darüber hinaus Tipps und Hinweise rund um die Ernährung in Pflege-Settings.

https://epaper.pflegemagazin-rlp.de/08-PFL_Mai_2018_Rheinland-Pfalz_epaper.pdf

Das könnte Sie auch interessieren...

Foto: ©Hunor Kristo - stock.adobe.com

Ernährung im Pflegeheim

Gepflegt essen und trinken

Beim Ernährungsmanagement im Pflegeheim gilt es, Mangel- und Unterernährung vorzubeugen - und dabei das Recht auf Selbstbestimmung zu wahren.

Foto: Tim Friesenhagen

Interview mit einer Ökotrophologin

Nach Ursachen von Mangelernährung forschen

Die Ökotrophologin Anne Sauer erklärt im Interview, warum es so wichtig ist, dass Pflegefachpersonen Mangelernährung auf den Grund gehen.

Foto: Nina Tiefenbach-kombinatrotweiss.de

Patienten in der Klinik

Mangelernährung im Krankenhaus

In Kliniken wird Mangelernährung oft zu spät erkannt. Dabei ließe sich leicht gegensteuern, wenn Pflegefachpersonen mehr Zeit bekämen.

Foto: Helena Melikov-melikov.de

Fragen der Mitglieder

Brauchen Pflegende ein Gesundheitszeugnis?

Die Landespflegekammer erklärt, wann Pflegefachpersonen eine Belehrung durch das Gesundheitsamt vorlegen müssen.