Eine ältere Frau im hellbraunen Blazer blickt glücklich herüber und sitzt mit weiteren Personen am Tisch.
Foto: Clemens Hess

Deutscher Pflegepreis

Edith Kellnhauser ausgezeichnet

Die Wegbereiterin der Pflegekammern in Deutschland hat den Deutschen Pflegepreis 2019 erhalten.

Krankenschwester, Wissenschaftlerin und Wegbereiterin der Pflegekammern in Deutschland: Professorin Edith Kellnhauser setzte sich auf vielfache Weise für die Professionalisierung der Pflege ein. Dafür hat 85-Jährige jetzt den Ehrenpreis des Deutschen Pflegepreises 2019 erhalten. Die höchste nationale Auszeichnung in der Pflege würdigt verschiedene Kategorien des Pflegebereichs und ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert. „Für Edith Kellnhauser ist es von größter Bedeutung, dass die Pflegeberufe eine höhere Anerkennung und Wertschätzung für ihre wertvolle Arbeit erfahren. Dass dies so ist und die Rahmenbedingungen dafür gegeben sind, dafür setzt sich Edith Kellnhauser ihr ganzes Berufsleben ein. Dafür erhebt sie kraftvoll und verbunden mit einem enormen, vor allem auch internationalen Wissensschatz, ihre Stimme und damit hat sie Erfolg. Das zeichnet sie als Frau fur die Pflege aus“, betonte Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats, der den Preis bei einer Gala im Varieté Wintergarten am Vorabend (13. März) des Deutschen Pflegetags in dieser Kategorie verliehen hat.

Edith Kellnhauser, ältestes Mitgleid der Pflegekammer Rheinland-Pfalz, war selbst nicht anwesend, Ulrike Schleich, ehemalige Kellnhauser-Schülerin und heute Leiterin der Fachschule für Krankenpflege am Stauferklinikum, hat den Preis für sie entgegengenommen.

Autorin: Kati Borngräber

Das könnte Sie auch interessieren...