Studienreise nach Norwegen

Demenz im hohen Norden

Wie läuft die Versorgung von Menschen mit Demenz in Norwegen ab? Auf einer Studienreise verschafften sich 25 Teilnehmer einen Eindruck, wie der Umgang mit Demenz auch sein kann.

Eigentlich ist Sandra Kapinsky Kinderkrankenpflegerin. Doch direkt nach der Ausbildung fing sie in der Altenpflege an – und hat es nie bereut. Heute absolviert die 44-Jährige einen Pflege-Bachelor und arbeitet an einer Studie über demenzsensible Krankenhäuser. Der Handlungsbedarf ist riesig: „Routinierte Abläufe und eng getaktete Zeitpläne – eine gute Begleitung von Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus scheitert oft schon an den Rahmenbedingungen“, sagt sie. Die Suche nach Lösungen führte sie nach Norwegen.

Nationale Demenzstrategie

Das skandinavische Königreich verfügt über einen nationalen Demenzplan und hat seit einer Gesundheitsreform im Jahr 2012 integrierte Versorgungsformen für Menschen mit Demenz eingeführt. Auf einer von der Robert Bosch Stiftung geförderten Studienreise hatten Sandra Kapinsky und 24 weitere Teilnehmer die Chance, sich vor Ort ein Bild zu machen.

Autor: Kati Borngräber

Bildnachweis: sharon-christina-rorvik

Das könnte Sie auch interessieren...

Foto: naypong

Nichts verpassen!

Veranstaltungen im Winter

Die erste Fachtagung "Gesundheitsförderung & Prävention in der Pflege" war ein voller Erfolg. Jetzt erfolgt eine Neuauflage unter dem Titel „Stärkung der psychischen Gesundheit“ am 13. Februar 2020 in Ludwigshafen.

Foto: Quino Al / unsplash.com

Pflegebedürftigkeit

Info-Bedarf? Beschwerden? Einfach anrufen!

Pflegebedürftige und Angehörige brauchen immer mehr Beratung. Deshalb stockt das Ministerium die Mittel für das Informations- und Beschwerdetelefon (Ibetel) auf.

Foto: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Patientensicherheit

Nehmt auch die Bewohner in den Blick!

Bei Patientensicherheit denken die meisten an Krankenhäuser. Doch sie ist auch für die Altenpflege ein wichtiges Thema. Dies hat die Seniorenresidenz des Westpfalz-Klinikums am Welttag der Patientensicherheit deutlich gemacht.

Foto: absurd.design

Neue Broschüre

Demenz-Fortbildungen nach dem Lego-Prinzip

Praxisanleiter schulen, damit sie Auszubildende für die Pflege von Menschen mit Demenz sensibilisieren – das ist das Ziel einer neuen Broschüre des Landesgremiums Demenz.