Foto: Rowohlt Verlag

Für Lesemuffel

Buchtipp: Überblick über die Geschichte der Pflege

In ihrer „Geschichte der Pflege“ stellt Irene Messner die Pflege von der Antike bis zur Nachkriegszeit dar.

Sie möchten mehr über die Geschichte der Pflege erfahren, aber auf keinen Fall mehr als drei Abende lesen? Dann ist dieses Buch von Irene Messner genau das Richtige. Die Pflegepädagogin, die am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien lehrt, schafft es, die Pflege von der Antike bis zur Nachkriegszeit auf rund 140 Seiten darzustellen – und dabei Standardwerke wie „Geschichte der Medizin und Krankenpflege“ (2003) von Eduard Seidler und Karl Heinz Leven zu berücksichtigen.

Geschichte der Pflege macht Lust auf historische Lektüre

Manchmal wird einem fast ein wenig schwindelig bei der Lektüre der vielen Kurzbiografien von Personen, die den Pflegeberuf vorangetrieben haben: Elisabeth von Thüringen (1207-1231) etwa, Johannes von Gott (1495-1550) oder Amalie Sieveking (1794-1859). Gelegentlich möchte man Pause machen bei diesem Ritt durch die Geschichte: mehr erfahren, Fragen präsentiert und Zusammenhänge erklärt bekommen. Aber das kann auf 140 Seiten nicht gelingen. Was Irene Messner dagegen gelingt: anzuregen, Lust zu machen auf mehr historische Lektüre.

Autorin: Kirsten Gaede

Das könnte Sie auch interessieren...

Serientipp

Hol die Hebamme!

Die Hebammenserie "Call the Midwife" nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise ins London der Nachkriegszeit.

Buch: Die Charité

Pflege in Zeiten der Cholera

Liebe, Politik und soziale Umbrüche - in ihrem Historienroman "Die Charité" nimmt Ulrike Schweikert ihre Leser mit auf Zeitreise.

Ausgabe Nr. 11/2018

Kammermagazin interaktiv – Notfall

Die Anforderungen an die Notfallpflege steigen. In Ausgabe 11 des Kammermagazins geht es unter anderem um Reanimation im Pflegeheim und Triagierung.

Neue Vorstände gewählt

Willkommen im Vorstand!

Professor Dr. Brigitte Anderl-Doliwa und Oliver Weidig sind "die Neuen" im Vorstand der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.