Ein Kind zeigt mit dem Finger auf zwei Sprechblasen
Foto: © Helena Melikov

2 Fragen, 2 Antworten

Bestandsschutz älterer Weiterbildungen

Seit der neuen Weiterbildungsordnung erhalten Praxisanleiter 200 statt 300 Stunden Unterricht. Ältere Abschlüsse behalten dennoch ihre Gültigkeit.

Die neu geregelte Weiterbildung für Praxisanleiter umfasst jetzt 300 statt 200 Stunden. Behalte ich die Erlaubnis zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung oder muss ich dazu jetzt die 100 Stunden nachholen?

Nein, Sie müssen die 100 Stunden nicht nachholen. Alle staatlich anerkannten Weiterbildungsabschlüsse, die vor dem 1. Januar in Rheinland-Pfalz erworben wurden, behalten auch weiterhin ihre Gültigkeit (Bestandsschutz).Häufige Fragen und Antworten rund um die neue Weiterbildungsordnung in Rheinland-Pfalz finden Sie hier .

Sie haben ebenfalls eine Frage, die Ihnen unter den Nägeln brennt oder haben berufliche und pflegerische Fragestellungen, bei denen Sie sich Unterstützung wünschen? Dann wenden Sie sich gerne telefonisch an die Geschäftsstelle oder schreiben Sie uns eine Mail unter leserfrage@pflegekammer-rlp.de. Ihre Fragen werden vertraulich behandelt.

Autor: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Diese und weitere Fragen und Antworten finden Sie im Kammermagazin interaktiv zum Blättern.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ein gelb-schwarz gestreifter Bleistift mit mit einem Bleistiftspitzer.
Foto: rangizzz / stock.adobe.com

Weiterbildungsordnung

So wirkt die neue WBO

Seit 1. Januar 2018 gilt die neue Weiterbildungsordnung in Rheinland-Pfalz. Was hat sich seitdem getan und wie geht es jetzt weiter?

Ein Kind im grünen T-Shirt zeigt mit dem Finger auf zwei Sprechblasen
Foto: © Helena Melikov

2 Fragen, 2 Antworten

Nachtschicht: Eine Pflegende für 55 Bewohner

Wie hoch ist die zulässige Anzahl an Bewohnern, für die eine Pflegefachperson im Nachtdienst verantwortlich sein darf?

Zwei Frauen in Pflegebekleidung auf einer Intensivstation, behandeln eine neugeborenes Baby.
Foto: Westpfalz-Klinikum

Weiterbildungsordnung

Rheinland-Pfalz ist Intensiv-Pionier

Neu geregelt: die Weiterbildungen für Intensivpflege und Pflege in der Anästhesie sowie für Neonatologische und Pädiatrische Intensivpflege.

Das Pflegekammermagazin in verschiedenen Größen und eine junge und ältere Frau beim Kartenspielen.
Foto: Frauke Boensch

Pflegekammer

Wozu brauchen wir die Kammer?

Der Nutzen einer Pflegekammer wird – etwa auf Facebook – immer wieder diskutiert. Wir haben deshalb die acht wichtigsten Vorteile für Sie zusammengefasst.